Installation Synology - yaml gleich mit aktueller Datenbank

Hallo,
ich habe den Paperless-Masterclass Kurs gekauft und bin an dem Schritt zur ersten Installation.

So wie ich hier gelesen habe, wird auch über die Hochrüstung der Datenbank diskutiert.
Kann ich die yaml gleich so anpassen, dass ich die letzte funktionierende und stabile Datenbank verwenden kann? Dann spare ich mir später diese Schritte.

Danke im Voraus.

Hallo,

genau, du kannst theoretisch direkt mit der neuesten Version von Postgres starten.

Die Entwickler von paperless-ngx nutzen im aktuellsten compose die Version 15, allerdings habe ich schon gehört, dass es mit 16 auch klappt.

Schöne Grüße
Stefan

Danke Stefan,
so habe ich es gestern auch gemacht. Läuft zumindest.

Synology Container Manager sagt man könne einige unbenutzte Images löschen, was aber nicht funktioniert.

Des Weiteren ist es vielleicht sinnvoll die Installationsvideos für Version 2 zu aktualisieren. Auch das zip zur Installation der Container.

Ist eigentlich eine Verwaltung der Container über die Synology Oberfläche möglich?

Ich will mich nun mit der eigentlichen Bedienung beschäftigen,
mein Scanner kommt morgen. Der von der aufgeführte Epson ist ausverkauft.
Ggf. kannst du ja Alternativen empfehlen.

Hallo Siggi,

als Scanner nutze ich den Epson WorkForce DS-790WN.
Diesen kann ich dir empfehlen.
Bin sehr zufrieden.

Grüße

Hänge mich hier mal ran:

Bin auch sehr interessiert an einem Video zum Upgrade der Datenbank Postgres. Da es durchaus regelmäßig relevant sein kann, sollte es mMn ein Teil der „Masterclass“ sein. @Stefan

@siggi,

Mit dem habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht.

Fujitsu Scanner Ricoh ScanSnap iX1600

Vor dem Update nen Export Starten…
Paperless Stopen, config andern, die relevanten Ordner am besten entfernen, nen pull Starten und dann neu starten und den Import starten in eine jungfräuliche Installation.

Relevant dürfte folgende Ordner sein:
Pgdata ( Datenbank )
Media

@Stefan es sollte eigentlich reichen wenn man nur die Inhalte dieser Ordner löscht oder ?
Hab ich noch was vergessen ?

Eine Anleitung:

Moin, die Anleitung bezieht sich doch aud ne laufende Installation und nicht auf ne Blanke wenn ich das richtig verstanden habe.

Ich hab überall v16 am laufen und das reicht völlig aus.

Korrekt.

Oft wird es so sein, dass Nutzer und Nutzerinnen mit der Masterclass starten und im Laufe der Zeit ihre Installation aktualisieren möchten. Für Paperless selbst ist das nicht schwierig, bei der DB schon etwas kniffliger.

MMn sollte ein Abschnitt in der Masterclass beides enthalten: Update bei Paperless im Einsatz; Update der DB bei Neuinstallation.

1 „Gefällt mir“

Ja @Stefan ist mitten in der Produktion von der NAS Masterclass … gib ihm einfach mal Zeit.

Die Anleitung ist außerdem für Fortgeschrittene die ohne Anleitung wissen wie man welchen Container Stoppt und sattelfest in Linux Dingen sind. … ok das geht auch via Portainer und gedöns aber ist auf der Console auch nicht sonderlich schwer wenn man weiß wie man --help usw. nutzt und sich durchfuchst.

Ich versteh aber auch nicht das Problem einfach folgendes auszuführen und geht vermutlich deutlich schneller als der Prozess…

Hier mal der Link zur offiziellen Dokumentation:
https://docs.paperless-ngx.com/administration/#exporter

sudo docker-compose exec -T webserver document_exporter ../export
sudo docker-compose down

Kopiert euch den kompletten paperless-ngx Ordner und benennt ihn als „Backup“ um wenigstens ne funktionierende Installation weiter zu behalten.
Config ändern und die den Inhalt der Ordner „data“, „media“ und „pgdata“ löschen

sudo docker-compose pull
sudo docker-compose up # um zu sehen ob alles passt
sudo docker-compose exec -T webserver document_importer ../export
sudo docker-compose up -d

Fertig in „5 min“ und vor allem bekommt das auch jeder ohne große IT-Skills hin.
Ich würde die Anleitung nicht machen weil ich einfach Faul bin :smiley: … obwohl ich dazu in der Lage wäre.

Ich bin immer Fan von ner einzelnen Zip im Export Ordner aber fürs Upgrade reicht auch der obere command.

sudo docker-compose exec -T webserver document_exporter -zd ../export

löscht alle einzelnen Dateien wieder damit der Ordner clean bleibt nachdem ein Zip-Archiv erstellt wurde.

Danke, @michael.schmalzl für die Zusammenstellung.

Die Konfiguration in docker-compose.yml (nach down, vor pull) mit der gewünschten Version der DB ändern (hier 15):

image: docker.io/library/postgres:15

ZIP im export Ordner ist übersichtlicher, wird beim Import leider nicht unterstützt (v2.7.0)
Vorher nach einem Update für Paperless schauen. (Ich exportierte mit v2.6.3 und beim pull kam v2.7.0, ging beim Import dennoch gut)

Ja das Zip muss dann wieder ins export entpackt werden… Dachte mir das war klar ^^

Export und Import geht normal nur innerhalb der Version, aber auch die Version kann man in der Config wohl festsetzen.
Das hat schon jemand mal irgendwie hier gepostet.
Vermutlich ähnlich wie gotenberg, redis und PostgreSQL.

Ach die 2.7.1 is schon raus mit Bugfix für die neuen Features.

Hallo Michael,

bin absoluter Neuling was docker und Paperless angeht. Habe mit Hilfe vom Stefan, alles am laufen. Jedoch hast du in mehreren Posts geschrieben, dass Maria besser ist und einfacher.
Kann man das nachträglich noch ändern? Macht das Sinn?
würdest du mir evtl helfen?

Wäre klasse, brauche eine Bedienungsleichte und Stressfreie Oberfläche da ich etwas Gesundheitlich angeschlagen bin. Sehr leicht gestreßt. Wäre klasse, wenn du mir helfen würdest.

Edit: Telefonnummer entfernt.

Ich habe die Telefonnummer entfernt. Bitte keine persönlichen Daten hier im Forum posten.

Du merkst davon an der Oberfläche nichts. Würde ich nicht ändern, sofern du es nicht unbedingt brauchst.

Eine Alternative zum telefonieren und Privaten Daten wäre vielleicht n Discord Server …

Sorry aber da verwechselt du mich offensichtlich mit nem anderen.

Mit Stefans Workflow musst dir nur ums Updaten Gedanken machen.

Leider bekomme ich das noch nicht hin. Heute 3 std probiert

Hey @rheinscher ,
wenn ich es richtig sehe hast du die Masterclass von Stefan nicht gekauft.
Ich kann dir diese nur wärmstens empfehlen.
@Stefan hat hier im Forum bereits erwähnt das er die Masterclass bald bzgl. des DB Upgrades erweitern wird.

Grüße

@rheinscher

Wenn du einen Kompletten Export gemacht hast hast du alles um komplett von 0 anzufangen auf PostgreSQL mit Stefans Masterclass oder seiner Configfile.
Beides nutzt PostgreSQL ( bitte korrigiere mich @Stefan ) wenn dem mit der Config nicht so sein sollte.

Wenn noch kein Export dann steht dazu alles notwendige weiter oben.