Brother ADS 1800W vs. Epson WorkForce ES-580W

Hallo zusammen,

nachdem ich über Stefans Empfehlung des Brother ADS-1700W stolperte, schlug ich bei dem Nachfolgemodell ADS-1800W zu. Leider war ich zu schnell und überhörte Stefan’s Kommentar bezüglich des alternativen Gerätes Epson Workforce ES-580W. Da war mein Ehrgeiz schneller als meine Geduld^^
Das musste ich bereuen.
Für alle zur Info: DO NOT BUY Brother Scanners (If you want to enjoy life).
Die Firmware ist eine Katastrophe. Langsam, miserabel dokumentiert, buggy und auf einem Stand der 90er. Grausam. Ja, man kann via SMB oder FTP (unverschlüsselt) im Netzwerk scannen. Wenn man RICHTIG viel Zeit und Geduld aufbringt. SFTP ist schlicht unmöglich, ohne dabei einen techn. Handstand auf Seite eines Synology NAS zu vollbringen. Hintergrund sind die benötigten SSL Zertifikate und das zugehörig uralte Protokoll, die der Scanner verlangt. Das Format ist fürchterlich outdated und man muss Synology erst überreden, diese alten Standards zu nutzen. Brrrr.
Langer Rede kurzer Sinn: Ich habe inzwischen den Epson Workforce ES-580W - und das war die richtige Entscheidung. Der Preis ist viel zu hoch. Aber das Gerät funktioniert, unterstützt aktuelle Standards und man kommt ruck-zuck zu Einstellungen, die funktionieren und man kann sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren.
Ich mache sonst keine Schleichwerbung - aber das Epson Gerät JUST WORKS.

FunFact: Brother liefert kein Netzteil mit seinem Gerät, nur ein USB-C Kabel. Bei der Retoure gab das ein Durcheinander beim Versender, der wiederholt behauptete, ich hätte das Netzteil nicht retourniert. Es konnte nach Rücksprache mit Brother letztlich geklärt werden. Jedoch: Probleme, die der Mensch nicht braucht.

Neben der katastrophalen Firmware ist es faktisch unmöglich, Papiere grade einzuscannen und die nachträgliche Korrektur funktionierte nur sehr eingeschränkt. Super lästig. Lange Kassenzettel blieben jedes Mal stecken und der Scanprozess brach mit einem Fehler ab. Evtl. gibt es dafür einen Workaround - aber WHY?? Epson bekommt das einfach hin.
Der Brother Scanner ist recht klein - das ist sein einziger Vorteil. Alles andere spricht gegen ihn - so meine Auffassung. Er ist aus meiner Sicht definitiv keine 330,- wert. Niemals.
Ein Highlight des Epson Gerätes ist, dass sich auf dem Startbildschirm Symbole zu den eigenen Settings ablegen lassen. So kann man mit einem Klick das Setting wählen, was man am häufigsten benötigt. Nice!
Ich hoffe, das hilft jemandem.
Happy Scanning :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Hallo. Ich kann mich da nur anschließen. Der Brother ist vollkommen überteuerter Plastikschrott. Ich habe ihn wieder verkauft. Jahrelang hatte ich von Fujitsu einen ix400. Jetzt habe ich mir einen Fujitsu ix1600 gekauft. Was für eine Wohltat. Den Epson habe ich mir deshalb nicht gekauft, weil Stefan den Brother so hoch gelobt hat und ich dann sehr enttäuscht war. Da war ich mir jetzt nicht sicher ob die Empfehlung für den Epson auch vollkommen daneben war. Aber anscheinend ja nicht. Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen bei der Auswahl. Viele liebe Grüße! Richard

Ich benütze schon ein paar Jahre den Brother ADS 2800W. Zuerst mit ECODMS und jetzt neu mit Paperless. Ich kann nichts negatives sagen. Macht seinen Dienst zuverlässig. Ja, die Einrichtung mit den Profilen ist etwas gewöhnungsbedürftig, Stefan hat aber hierzu eine Einführung dazu gemacht…