Dateien in den Arbeitsabläufen teilweise fest, teilweise flexibel benennen

Hallo an alle,
ich hoffe, dass ich meine Frage nicht irgendwo schon beantwortet hätte finden können - deshalb auf diesem Weg:
Ich finde den Weg mit den Arbeitsabläufen recht spannend, und hinterlege dort, dass eine Datei nach der Zuweisung mit einem bestimmten Tag in einen bestimmten Ordner gespeichert wird (das mache ich nicht mit allen Dateien, aber mit denen, die ich auch in einer Ordnerstruktur finden möchte - per Sync. zu Synolgy Drive).
Hier einmal anhand des Beispiels „Gewährleistung“:
Die Datei soll nach der Zuordnung korrekt gespeichert werden und einheitlich benannt werden:
{created_year}-{created_month}{document_type}{original_filename}

das Problem ist nun, dass „original_filename“ die Bezeichnung des Scans vom Scanner oder von Quickscan ist.
Ich möchte aber anstelle „original_filename“ einen Platzhalter setzen, den ich flexibel benennen kann. Momentan greift der Arbeitsablauf jedoch immer ein und ändert dies wieder ab.
Ist es denn möglich? Gibt es einen Platzhalter, den man in solch einem Ablauf als Variable setzen kann, die man ändern kann - oder funktioniert das so nicht?

Kannst du in deinem Arbeitsablauf einen Titel für das Dokument vergeben (nachdem es vom Scanner/QickScan konsumiert wurde)? Wenn ja, könnte {title} (statt {original_filename}) dieser Platzhalter sein.